Mittwoch, 27. April 2016

April-Wetter-Trostpflaster

Dafür eignet sich hervorragend dieser Ruck-Zuck-Apfel-Mandelkuchen:



Das Rezept reicht für eine Backform mit 18 cm Durchmesser:

Den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen und den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
1 Apfel (ca. 150 g) schälen und in kleine Stückchen schneiden.
1 Ei mit 2 Eßl. Zucker (wenn ihr wollt, könnt ihr den Zucker durch 50 g Xylit ersetzen; dann ist der Kuchen Low Carb geeignet) schaumig schlagen.
Zuerst 1 gehäuften Teel. Backpulver und 1 gestrichenen Teel. Johannisbrotkernmehl und anschließend 100 g gemahlene Mandeln unterrühren. 
Falls der Teig zu fest ist, noch etwas Sahne oder Milch dazugeben.
Zum Schluss die Apfelstückchen unterrühren.
Den Teig in der Form verteilen und wenn ihr mögt, ein bisschen Zimt und Zucker darüberstreuen.
Nach 25-30 Minuten ist der Kuchen fertig!
Jetzt solltet ihr euch noch ca. 1/2 Stunde gedulden, weil man sich an heißen Äpfeln ganz furchtbar die Zunge verbrennen kann. Ich weiß, wovon ich spreche..

Lasst ihn euch schmecken!
Ich glaube, ich werde mir jetzt ein Stückchen genehmigen...

:O)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen