Montag, 6. Oktober 2014

MakroMontag #74

Heute zeige ich euch ein paar Fotos von meiner Freundin Elvira, der Gottesanbeterin. Sie wohnt in dem großen Blumenkübel auf unserer Terrasse.
Ich habe schon wirklich viele Foto von ihr geschossen, aber letzte Woche hat sie mir ein Schauspiel geboten, das mich so fasziniert hat, daß ich fast vergessen habe, zu fotografieren. Aber zum Glück nur fast... Eigentlich hätte ich lieber filmen sollen, aber da habe ich erst dran gedacht, als schon alles rum war.
Elvira hat nämlich mit ihren langen, dürren Armen, die sie zu richtigen Beißzangen zusammenfalten kann, ein Flugviech (ungefähr so groß wie eine Biene) gefangen. Und anschließend hat sie sie gemüßlich in kleinen Häppchen, aber mit allem Drum und Dran - sozusagen mit Haut und Haar - verspeist.









Diese Fotos schicke ich zu Steffi von glasklar & kunterbunt und wünsche euch eine schöne Woche!
:O)

Kommentare:

  1. Tatsächlich musste ich die Gottesanbeterin erstmal suchen zwischen dem ganzen Grün. Das zweite Foto ist ne Wucht. Scheint als schaut sie einen direkt an.
    LG von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Elvira - dank ihrer guten Tarnung - auch erst auf den zweiten Blick erkannt. Ich beneide dich ein wenig - ich wäre auch gerne dabei gewesen.
    Danke für´s zeigen!
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
  3. I didn't even notice the praying mantis in the first few photos. He was blending in so well! I used to have mantids in my garden all the time at my old house. Now I never see them. Great photos!


    Iowa Voice

    AntwortenLöschen